Warum wird man Pflegestelle?

Aus Liebe zu den Tieren und aus dem Bedürfnis heraus einfach mehr tun zu wollen.

 


Ein Tier aufzunehmen verändert nicht die Welt,

aber die Welt ändert sich in genau diesem Moment für dieses Tier.

 

Katzen, die in Pflegefamilien aufgenommen werden, dürfen erfahren, dass es eben nicht nur schlechte Menschen gibt... Dass kein Tier es verdient zu hungern, zu frieren, zu leiden... Dass es sich lohnt Vertrauen zu fassen...

 

Wer einmal Pflegestelle für ein scheues Tier war, wird nie im Leben vergessen wie es war, als sein Schützling sich nicht mehr versteckt hat, als er sich das erste Mal hat berühren lassen, als er sich das erste Mal hat streicheln lassen...

Es ist ein Vertrauen, dass man sich verdienen muss. Für das man manchmal viel Geduld braucht. Aber es lohnt sich immer! Man erhält so viel zurück!!

 

Wer Pflegestelle wird übernimmt genauso Verantwortung bei Aufnahme eines eigenen Tieres.

Das Pflegetier sollte behandelt werden wie ein Familienmitglied, nur immer mit dem Gedanken im Hinterkopf, dass es eines Tages in "seine eigene Familie" umziehen wird und dann vielleicht Platz macht für die nächste arme Seele, die darauf wartet diese Liebe zu erfahren.

 

Sie möchten helfen und Pflegestelle werden?

Kontaktieren Sie uns unter

streunerhilfe-ni-no@gmx.de

 

Hier finden Sie weitere Infos

Diese Tiere suchen eine Pflegestelle

Wie man Pflegestelle wird...

Leitfaden