Liebe Tierfreunde

Willkommen auf der Homepage der Streunerhilfe Ni-No e.V.

 

Wir sind ein noch relativ junger Tierschutzverein, der sich um Streunerkatzen und Katzen in Not kümmert. Unser Einzugsgebiet bewegt sich im Groben an der Grenze Niedersachsen/Nordrhein-Westfalen (Osnabrück, Melle, Rheine, Münster), doch wir möchten uns nicht festlegen lassen.

Wir helfen wo wir gebraucht werden und Hilfestellung leisten können. Frei von festgelegten Grenzen.


Da wir uns natürlich rein aus Spenden finanzieren, sind wir auf die Unterstützung tierlieber Menschen angewiesen. Neben Geld- oder Sachspenden, wird auch immer wieder aktive Hilfe, wie z.B. von Pflegestellen benötigt.


Wenn Sie uns unterstützen möchten, Fragen haben oder auch nur ein Feedback geben möchten, schreiben Sie uns gerne einfach eine Mail an:
streunerhilfe-ni-no@outlook.de






Einar und Samira haben ein Zuhause gefunden!

Unser lieber Einar hat ein tolles Zuhause gefunden! Er ist  quasi "ums Eck", zu seinen neuen Dosenöffnern in Osnabrück gezogen. Manchmal gibt es eben Zufälle, die kann man sich nicht ausdenken. Als seine neue Familie ihn im Netz entdeckte, wusste sie noch nicht, wie nah er ihnen schon war. So war ein Vorbesuch natürlich schnell vereinbart und am 19.01. zog Einar dann auch schon um. Er traf dort auf den charmanten Kater Steward und seinen zurückhaltenden Kumpel Fynn. Die ersten Kontakte verliefen schon sehr positiv, gemeinsames Dösen im selben Raum inklusive. Wir sind ziemlich sicher, dass sich daraus eine tolle Freundschaft entwickeln wird. Die Menschen hat Einar sowieso schon um seine Pfote gewickelt. ❤

 

Auch Samira hat ihr Glück gefunden! Nachdem wir sie und Puschel nach einem Todesfall aufgenommen hatten, zeigte sich schnell, eigentlich passen die beiden zu gar nicht zueinander und so entschieden wir ihnen getrennt ein Zuhause zu suchen. Eine gute Freundin der Pflegestelle lernte Samira kennen und Samira verliebte sich in sie! Umgekehrt war es schnell genauso. Da dort bereits weitere Katzen leben, wurde natürlich gründlich überlegt, aber das Herz will, was das Herz will!

 

Samira ist dann am 20.01. innerhalb von Neuenkirchen umgezogen. Sie kuschelt bereits kräftig mit ihrer neuen Dosenöffnerin und auch mit den anderen Katzen klappt es für den Anfang schon gut.
Wir freuen uns wirklich sehr für die beiden, dass ein tolles Zuhause gefunden haben! ❤
0 Kommentare

2022 ist fast vorbei, auf geht's nach 2023!

 

In wenigen Stunden ist es soweit und das Jahr 2022 ist vorüber. In diesem Jahr konnten wir unserer Kastrations-Großprojekt in Quakenbrück aus dem Jahre 2019 zu Ende bringen. Mit Rocky ging nach Monaten der Sorge endlich auch der allerletzte Kater dort in die Falle. Er und die übrigen Streuner dort hätten spätestens im nächsten Jahr ihre letzte Zuflucht verloren. Die Gebäude, an denen sie sich aufhielten werden abgerissen, der Standort die nächsten 1-2 Jahre eine Großbaustelle. Niemand hätte mehr für ihre Sicherheit oder auch nur ihre Versorgung garantieren können.

Nachdem auch ihr Fütterer dort verstorben ist, nahmen wir mit Puschel und Samira auch seine beiden Hauskatzen auf, die nun auch noch ein neues Zuhause suchen.

 

Wir haben auch in diesem Jahr um so manche Fellnase bangen müssen und viele Stunden beim Tierarzt verbracht. Neben einer schweren Lungenentzündung und mehreren schweren Infekten mit absoluter Futterverweigerung bei Archie, Cooper und Lizzy, wieder kehrerenden Infekten z.B. bei Dauerpflegi Yoshi, hielt uns auch der verunfallte Basil auf Trab, der nach anfänglich zufriedenstellender Heilung es dann doch noch schaffte seine Wunde wieder aufzureißen und ihm leider einen noch besser verschnürrten Trichter und einen längeren Aufenthalt in der Quarantänestation bescherrte. Gott sei Dank sind inzwischen aber alle soweit wieder gesund.

Wir sind schon gespannt welche Herausforderungen uns 2023 bescheren wir!

 

 

Wir möchten nun unseren lieben Unterstützern, Spendern, Helfern und selbstverständlich auch unseren Pflegestellen und Adoptanten danken. Durch eure Hilfe, ob finanziell, mit Futter- oder Sachspenden oder eben auch die Aufnahme unserer Schützlinge leistet ihr großartige Hilfe für unseren kleinen aber feinen Verein und macht das alles erst möglich.

 

DANKE

 

 

Wir wünschen Euch und Euren Lieben

einen guten Rutsch und

ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2023!

  

 

Euer Streunerhilfe Ni-No Team

 

 

______________________________________________________________

Unser Jahr 2022 in Zahlen

 

Die Kosten für Versorgung und Pflege unserer Schützlinge in Form von Kastrationen, notweniger tierärztliche Behandlungen hat und Futter beliefen sich in diesem Jahr auf rund 

 

 12281,89€

 

 

Dank einiger größerer Spenden (u.a, durch eine tolle Spendenaktion des Nestwerk Münsterland e.V. zu unseren Gunsten) konnten wir in diesem Jahr außerdem in eine kleine Quarantänestation investieren, die uns die vorübergehende Unterbringung nach Kastrationen oder auch bei Krankheit einfacher macht. Desweiteren  konnten wir unsere Fangausstattung u.a. durch eine Mehrkatzenfalle, in der sich mehrere Katzen zeitgleich sichern lassen, erweitern.

Beides hat sich bereits Ende des Sommers bezahlt gemacht, als wir bei einer Kastrationsaktion der Katzenfreunde Bad Bentheim unterstützt haben. In der Quarantäne z.B. konnten etliche Kitten kurzzeitig untergebracht untergebracht und erstversorgt werden, ehe die Kleinen zu anderen Vereinen oder auf ihre Pflegestellen umziehen konnten.

 

17 Katzen haben wir insgesamt auf unseren Pflegestellen aufgenommen. Zusätzlich konnten wir 15 Weitere nach vorübergehender Aufnahme an verschiedene Vereine weitergeben. 

Vielen Dank an dieser Stelle nochmal für die tolle Zusammenarbeit.

 

Ein neues Zuhause gefunden haben 2022:

Siri, Stevie, Morpheus, Daisy, Elmo, Malou, Max, Minou, April, Suri, Lilou und Trudi.

 

 

Leider starben in diesem Jahr auch 5 unserer z.T. ehemaligen Schützlinge.
Stevie (Stiefelchen), das kleine Möhrchen, Raya, Kelly und vor kurzem Dauerpflegi Lucky. Sie alle vermissen wir sehr und werden wir nie vergessen.  

 

 

 

Aktuell suchen nun noch 28 Pflegekatzen ein neues Zuhause.

0 Kommentare

Fund-Kater Boomer sucht dringend einen Platz!

Update - Boomer hat ein Zuhause gefunden!

Boomer ist vor einiger Zeit schwer krank einer tierlieben Familie in Minden zugelaufen. Er war in so schlechtem Zustand, dass er schon eingeschläfert werden sollte, doch seine Finder blieben standhaft und baten darum alles zu versuchen. Das war Boomers Rettung.
Nun sucht der FIV-positiv getestete Kater aber dringend einen neuen Platz, da er aus privaten Umständen nicht bei seinen Findern bleiben konnte und die gefundene Notstelle ihn nur für wenige Tage nimmt.
Zu seinem Steckbrief und mehr Informationen geht es hier lang.
0 Kommentare