FIVis - Diese Katzen sind FIV-positiv

FIV (Katzenaids)

Die in­­­fi­­­zier­­t­en Tiere sind immun­­­­­­ge­­­­­­schwächt und da­­­­­­durch an­­­fäll­­­iger für Krank­­­­­­heit­­­­­­en. Sie könn­­­­­­en je­­­doch bei gut­er Be­­­treu­­­ung ge­­­­­­nau­­­­­­so alt wer­­­den, wie ge­­­sun­­­de Katz­en auch. FIV be­­­deut­­­et nicht, dass die be­­­troff­­­en­­­en Tiere ab­­­so­­­lut se­­­pa­­­riert ge­­­halt­­­en wer­­­den müss­­­en.  Es ist für Men­­­schen und an­dere Tier­art­en nicht an­­­­­­steck­­­­­­end und wird auch nicht über diese übertragen. In­­­­­­fi­­­­­­zier­­­­­te Katz­­­­­en könn­­­­­en andere Katzen je­­­­­­doch in Aus­­­­­­nah­­­­me­­­fäll­­en, z.B. durch Biss­­­ver­­­letz­­­ung­­­en bei Kämpf­­­en an­­­­­­steck­­­­en. 

In einer friedlichen Gruppe ist die Ansteckung anderer Katzen mit FIV sehr unwahrscheinlich. Optimal wäre natürlich FIVis zusammen mit weiteren positiv getesteten Tieren zu halten.

Auch FIV-Katz­­­en ha­ben ein Recht auf Le­ben und auf ein ei­­­gen­­­es, lie­be­­­voll­­­es Zu­­­hau­se!


Bitte beachten Sie:

Unsere Tiere werden grundsätzlich nur zu Zweit oder in Katzengesellschaft vermittelt.

Sollte es sich in Ausnahmefällen um unverträgliche Einzelgänger handeln, wird dies explizit im Vermittlungstext erwähnt.


Wir sind FIV positiv

 

Jake sucht dringend, bis zum 1.9.2018, einen neuen Pflegepatz oder ein tolles Zuhause