Meggie

 

 

geb. ca. 2011

weiblich

geimpft

kastriert

gekennzeichnet

 

Meggie stammt aus Georgsmarienütte und lebte dort an einer Futterstelle wo zwar gefüttert, aber nicht kastriert wurde. Das Unheil nahm seinen Lauf und natürlich wurden es immer mehr Katzen. 

Einem jungen Anwohner waren die Katzen schon länger aufgefallen und er suchte Hilfe. Zunächst wurden die verschnupften Kitten gesichert und dann ging es an die Kastration der Erwachsenen. 

Bei den Meggie und einer weiteren Kätzin bestand zunächst der Verdacht sie wären tragend, was sich aber Gott sei dank nicht bestätigte. Sie hatten beide schlicht einen massiv aufgeblähten Bauch durch Fütterung mit Brot und Essenresten. Inzwischen sind beide kastriert und zeigen ganz klar, dass ihnen das Leben draußen viel zu wenig ist. Sie wollen Mensch und davon ganz viel!

 

Meggie hatte auf der Pflegestelle etwas Schwierigkeiten mit einer der vorhandenen Katzen. Während Meggie sich stets vorbildlich verhielt und sie wirklich sozial zeigte, ließ der Kater sie kaum in Ruhe, mobbte und jagte sie. Meggie, die eigentlich kein Duckmäuschen ist, traute sich kaum mehr raus... 
Das ist aber nun schon lange vorbei und sie kann ihr Leben wieder entpannter genießen. Im Gegenteil, sie ist manchmal sogar schon etwas zu forsch. Meggie braucht also soziale Gesellschaft ohne Angst, die genauso aktiv ist wie sich und gern mit ihr spielt und sich nicht erschrecken lässt.
Meggie gurrrt und quatsch gern und holt sich ihre Streicheleinheiten, wenn sie sie braucht. Da hat sie dann aber auch ein bisschen ihre Eigenheiten und mag es z.B. am Schwanzansatz eher nicht so gern. 

 

Meggie ist überaus menschenbezogen und einfach nur lieb und dankbar. Sie genießen jede Aufmerksamkeit sehr. Im neuen Zuhause sollte sie passende kätzische Gesellschaft haben, der nicht dominant, aber auch nicht ängstlich sein sollte. Auch Meggie würde sich über einen gesicherten Balkon o.ä. freuen.

 

Kontakt

Melanie Euler

Telefonnummer: 0173/2814043

Email: streunerhilfe-ni-no@gmx.de

VERMITTELT