Stevie

 

 

männlich

kastriert

gechipt/tätowiert

FIV/FelV negativ

 

Stevie stammt von der Futterstelle, an der wir seit Ende Juli 2019 ein großes Kastrationsprojekt laufen haben. Ein paar Monate nach seiner Kastration ging er erneut in die Falle und hatte das große Glück auf eine Pflegestelle zu dürfen. Er wurde entfloht und seine Zähne mussten aufgrund fortgeschrittener Forl bis auf 2 Reißzähne und ein paar wenige Vorderzähne alle gezogen werden. Stevies Augen sind durch Katzenschnupfen schwer geschädigt worden, das war uns schon bekannt. Auf dem Linken sieht er gar nichts mehr und auf dem rechten wohl noch ein bißchen. Er kam damit auf der Futterstelle sehr gut zurecht. Man hat es ihm nicht angemerkt. Da der Versorger der Futterstelle langfristig nicht mehr dazu in der Lage sein wird, müssen für alle Tiere Alternativen her. Für Stevie mit seiner Sehbehinderung besonders schwer. Das Leben auf der Pflegestelle ist erstmal eine Umgewöhnung für ihn, aber er macht sich schon recht gut.


Da Stevie aus einer großen Katzenkolonie stammt, ist er sehr sozial. Er versteht sich mit den Katzen auf der Pflegestelle  gut, sodass er entweder zusammen mit einem Katerkumpel umziehen könnte (er versteht sich sehr gut mit Max  auf der selben Pflegestelle) oder aber zu einem bereits vorhandenen Kater in ähnlichem Alter. Menschen gegenüber ist er noch zurückhaltend, lässt sich bisher nicht streicheln. Er bewegt sich aber frei im Haus, hat auch mit den Hunden dort kein Problem.
 

Auf der Pflegestelle steht den Katzen ein großer abgesicherter Balkon zur Verfügung, den Stevie auch sehr gerne nutzt. Daher wäre es wichtig, dass es im neuen Zuhause ebenfalls eine/n abgesicherten Balkon/Garten/Terrasse gäbe. In den ungesicherten Freigang sollte Stevie aufgrund seiner Sehbehinderung nicht mehr. 

 

Kontakt über

Melanie Euler

Tel.: 0173/2814043

Email: streunerhilfe-ni-no@gmx.de

Zum Vermittlungs-Fragebogen