Amira

 

 

weiblich

 geboren ca. 01.10.2016

geimpft

kastriert

FIV/FeLV-Test negativ

Amira kam während einer Kastrationsaktion zu uns. Frisch eingefangen ließ sie sich berühren und sogar kurz streicheln. Kastration und Kragen aber stressten sie und sie schaffte es den leider zu klein geratenen Kragen zu überwinden und sich sie Kastrations-Naht aufzubeißen... Es folgte eine Not-OP und knapp 2 Wochen erneut Kragen. Sie tat uns unheimlich leid, aber es ging nicht anders...

 

Seitdem kommt man leider nicht mehr so nah an sie ran. Anfangs sprang sie sogar fauchend und spuckend aus der Kratzbaumhöhle und schlug mit der Pfote. Das ist längst vorbei. Auch wenn sie sich bisher nicht anfassen lässt, sind wir trotzdem der Meinung sie hat eine Chance verdient. Im letzten Jahr hatten wir einen sehr ähnlichen Fall und auch diese Kätzin hat ein tolles Zuhause gefunden und lässt sich inzwischen sogar gern streicheln. Amira hatte zu beginn ja gezeigt sie hat das Potential. Was sie braucht ist eine echte Chance.

 

Wir sind uns sicher, wenn man ihr ganz ganz viel Geduld und Ruhe schenkt, wird sie sich genauso toll entwickeln wie Mina, die Katze aus dem letzten Jahr, und hat auch ein tolles Zuhause verdient wie alle anderen auch. Sie hatte sich ja vor der Not-OP streicheln lassen. Sie muss einfach nur wieder Vertrauen zu den Menschen fassen.

 

Kontakt

Sabrina Riemann

Telefonnummer: 0176/23652502

Email: streunerhilfe-ni-no@gmx.de